Das Teilliquidationsreglement aus dem Jahr 2007 sieht die Anwendung des «Drehtürprinzips» vor: Ein- und austretende Arbeitgeber werden dabei gleich behandelt.

Bei Kündigung der Anschlussvereinbarung durch einen bisher angeschlossenen Arbeitgeber wird aufgrund der im Reglement definierten Bedingungen eine Teilliquidation durchgeführt.

Die angeschlossenen Arbeitgeber profitieren dabei vom «Drehtürprinzip»: Die Rückstellungen und Reserven werden anteilmässig dem austretenden Kollektiv mitgegeben.

Rechtliche Hinweise  |  Impressum - © 2017 Vorsorge FinTec

Vorsorge FinTec, Gümligen | Postfach 5365 | 3001 Bern

IBAN CH85 0636 3016 1331 1430 3 | Spar + Leihkasse Münsingen